Taijiquan

Taijiquan (auch TaiChi oder Taiji) ist keine esoterische, sondern eine ganz chinesisch-pragmatische, körperbetonte Bewegungs- und Kampfkunst. Es ist jederzeit anwendbar, erfordert keine Hilfsmittel oder Geräte und kann in jedem Alter praktiziert werden. Diese Bewegungskunst hat nachweislich einen positiven Einfluß auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Grundstimmung der Übenden.

Im Chen-Taijiquan werden Qigong, ruhige und explosive Handformen, Waffenformen, Partnerübungen und - wenn erwünscht - ab einem bestimmten Niveau auch Anwendungen/Selbstverteidigung unterrichtet.

Der Unterricht ist so gestaltet, daß jeder die Möglichkeit hat, auf seinem Niveau und mit seiner Übungsintensität in jeder Übung dazuzulernen und sich zu entwickeln. Interessenten können demnach jederzeit einsteigen.

Jeder Taijiquan-Übende hat bei Interesse die Möglichkeit, im Laufe seiner Chen-Taijiquan-Entwicklung - bei Vorhandensein des nötigen Wissens und Könnens - Prüfungen abzulegen und z.B. als Übungsleiter im Unterricht zu assistieren oder den Ausbildungsweg auch weiterführend zu beschreiten.